Sich riechen können …

.

Sich riechen können . . .

https://pixabay.com/de/

D u gehst vorbei und wendest dich
irgendwas hat dich – peng – getroffen
du schaust zurück – und wunderst dich
dein Herz ist plötzlich ganz besoffen

Es war nur eine Spur von Leben
die deine Nase sacht berührt
kann es so etwas denn geben
ein Hauch von Mensch – und schon verführt

Der Duft verliert sich in der Weite
doch festgebrannt in deinem Kopf
er dir manch schlaflos Nacht bereite
was weißt du schon – du armer Tropf

Einmal nur in deinem Dasein
passiert dir so ein Blitzgefühl
so etwas tritt nicht noch einmal ein
alles ist dagegen kühl

Drum danke deiner Himmelsmacht
egal – wie du sie bei dir nennst
wenn dir das Glück noch einmal lacht
du nicht noch mal vorüber rennst.

 © ee

.

butterfly-639354_640
Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe

7 Gedanken zu “Sich riechen können …

  1. Düfte sind wirlich faszinierend. Es erinnert mich daran, wie ich einmal einen fast vergessenen Duft an unerwarteter Stelle wieder bemerkte. Das hat mich damals sehr gefreut. Immer der Nase nach ;).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.