Der Liebe Spiel …

.

Der Liebe Spiel …

D ie Sterne – sie sprangen von Welle zu Welle –
vergingen im Meer des sich lieben,
sie küßten die Haut – sie mieden die Helle –
ach – wär’ es doch nur so geblieben.

Der Mond – er zeichnete silberne Schatten –
auf unsere heissen Leiber,
ich misse die Zeit – in der wir uns hatten –
in der der Trieb verging in dem Treiber.

Der Odem der Liebe verwehte am Strand –
wir waren ein zehrendes Feuer,
Leidenschaft uns innig verband –
keinem Mädchen war ich je treuer.

Wenn ich dich umarmte –
im nächtlichen Wind
dann gab es kein zögern und zaudern
dann war ich stumm vor Liebe und blind
es gab nur noch himmlisches Schaudern.

Dein Körper – er war schaumgeboren –
er lebte im fließenden Tosen,
wie oft wohl hab’ ich mich verloren –
in deinem Garten voller Rosen.

Ich fand stets dein Lippenpaar –
das Tor zum Paradiese,
im weich und golden schimmernden Haar –
auf uns’rer Wollust Wiese.

Und wenn wir – wie von Sinnen –
erreichten unser Ziel,
dann konnt’ es neu beginnen –
das wunderschöne Spiel.

© ee

.

heart-462873_640
Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe

3 Gedanken zu “Der Liebe Spiel …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.