Herbst.

black-forest-1025802_640

.

Herbst.

D ie Blätter segeln sacht vom Baum
bedecken schichtenweis’ die Erde
Nebel füllt den Himmelsraum
er zeigt, dass langsam Winter werde

Reif liegt morgens auf den Hecken
die Igel sammeln letzten Speck
Zweige sich kahl in Lüfte recken
des Sommers Wärme ist fast weg

Vögel ziehen längs der Säume
suchen Fress- und Wohnquartier
man ahnt der Pflanzen Winterträume
sie träumen schon von Blütenzier

die Wasser fangen an zu stocken
ihr Ungestüm verlässt sie bald
der Regen wird zu weißen Flocken
und macht die ganze Gegend kalt

die Winde drehen sich nach Osten
als hätten sie ’nen Staatsvertrag
das Gas treibt Preise in die Kosten
wie’s der Konzerne Lenkung mag

der Frost erfreut die Aktionäre
sie beten dass er lange bleibt
und hier in unserer Hemisphäre
Reibach in ihre Töpfe treibt.

© ee

.

maple-leaves-1030957_960_720
Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe

3 Gedanken zu “Herbst.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.