Gerüchte . . .

Gerüchte . . .

Ein Mensch erzählt – Gedanken bloß
und tritt eine Lawine los
das Wort aus unbedachtem Munde
fliegt lichtesschnelle in die Runde

Nach jedem Kopf den es durchfliegt
um einiges es schwerer wiegt
ein Wort aus winzig kleinem Raum
nach Stunden schon ein stattlich‘ Baum

Wer in seinem Schatten sitzt
nach seinem Umfang ihn bemißt
als Früchte wirft er Lügen ab
sie sind der Wahrheit tiefes Grab

Ist da ein Mensch mit schneller Zunge
schau stets sein Wort genauer an
denn nichts kriegt so schnell wieder Junge
wie der Text von Mister Biedermann.

© ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe