Mittsommernacht.

Mittsommernacht.

A b heute werden die Tage schwinden ,
die Dunkelheit gewinnt an Raum
bis Sommers Wärm’ in allen Winden
nur noch ist ein Sehnsuchtstraum.

Genießt die Stunden in der Helle,
auch wenn ihr Schatten nur vertragt –
denn ruckzuck und auf die Schnelle
wird Winter wieder Alltags Plag’.

Dann fehlt des Frühlings zartes Sprießen –
des Sommers Grün und Herbstens Bunt,
dann werden keine Bäche fliessen –
nur auf dem Eise geht’s dann rund.

Doch was ist solch ein Eisvergnügen
in dick vermummelt Winterpelz,
gegen das „in der Sonne liegen“
und schlecken an Kunsteises Schmelz.

© ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe