der Wille.

der Wille.

d er wille ist sinn und geisteskraft,
nicht wie jeder glaubt nur die eigenschaft.
der wille, der ist auch immer gleich groß
kämpfen muß jeder, nichts fällt in den schoß.

wer nicht immer an wenn und aber denkt
und wer stets weise seinen willen lenkt,
sich an stetige strebsamkeit gewöhnt,
ja,der wird dann auch vom erfolg verwöhnt.

doch wenn der lebenskampf zu schwer,
vergeudet seinen willen sehr.
was man nicht will und was man schafft
braucht stehts die gleiche willenskraft.

ja – heißt gewollt das leben lenken,
aber – heißt die kraft verschenken.
ein ja – heißt manchmal auch verzicht,
das aber hilft dabei uns nicht.

stark ist wer ja zum leben sagt,
schwach, wer immer aber klagt.
+ – ist das O

und die rechnung stimmt,
wie das

-aber-

dem

-ja-

die kraft wegnimmt.

© Chr.v.M.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: