die Hoffnungsburg.

.

H inter mächtig alten Bäumen
auf wintersbrauner Sommerwiese
steht eine Burg – so recht zum träumen
es fehlt nur noch die Gänseliese

aus Fenstern – wie aus blanken Augen
schauen fröhliche Gesichter
man spürt Zeit an der Seele saugen
und sehnt sich warme Festtagslichter

im Geiste hört man musizieren
es klingt wie zarter Engel Chor
ganz plötzlich ist nichts mehr mit frieren
man kommt sich wie im Himmel vor

man lässt das Denken einfach schweben
malt sich den Duft von süßen Plätzchen
man möchte’ sich selbst ein Küsschen geben
weil man verliebt in dieses Schätzchen.

© ee

.

foto dank https://pixabay.com/de/

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe