Nachtblicke.

.

.

die sprache schläft.

g ewunden die nacht um häuserreihen
auf leisen sohlen wandern uns träume.
an fensteraugen klemmt lautlos atem.

nachtlichter durch jalousienspalten :
kraftlos die letzte glut glimmt im kamin
dort wortverloren mir, ein letztes blinken.

© Chr.v.M.

.

töne bei FlorentPagnyVEVO

merci

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe