Kummerkasten.

.

mein Kummerkasten.

J eder der anklopft lädt bei mir etwas ab
ob es leichterer Kummer
drückende Sorgen oder schmerzhaftes Leid
jedes Wörtchen davon hält mich auf Trab
ich bin immer zu tröstenden Gesten bereit

Ich bin immer bereit die Tränen zu wischen
aus dem Auge des anderen der sie mir zeigt
doch wenn ich dann sitze allein an den Tischen
mir selber das Wasser ins Angesicht steigt

Dann ist niemand da und hält meine Hände
ich höre nicht leises und tröstendes Wort
um mich herum sind nur trennende Wände
denen ich geholfen die sind alle fort

Dir kann doch nichts fehlen
dir geht es doch gut
höre ich nur noch von ferne
wir wollen dir nicht unsere Freude verhehlen
und danken dir sehr und das gerne

Doch jetzt müssen wir uns um uns selber sorgen
was mit dir geschieht das tut uns ja leid
warte doch ab – vielleicht hält schon morgen
das Schicksal für dich etwas Hilfe bereit

Es folgt noch von vielen
die meine Hilfe erfuhren
ein urwüchsig dümmlich beschämender Trost
wenn wir nicht wüssten
daß du selber dir hilfst
dann wär’n wir gewiß über vieles erbost.

© ee

 foto dank https://pixabay.com/

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: