ein zarter Hauch

.

ein zarter Hauch

e in zarte hauch von silberhaar
im sonnenlicht so hell und klar
geheimratsecken , schläfensilber
lachfältchen oder knitterbilder

dein herz ist jung und frei und offen
dein blick ist warm und lässt mich hoffen
das alter keine rolle spielt
damit die liebe ewig hielt

mein du, was sind denn all die jahre
sie brachten dir nur silberhaare
das alter ist doch keine ware
das morgen schon verdorben endet

und wenn das schicksal dich mal wendet
dann blick dich um im wechselschein
die jugend nur
will älter sein.

© Chr.v.M.

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe