Arbeits – Spiegel – Portrait.

.

Arbeits – Spiegel – Portrait.

Z erriebene Gedanken
im ersten Frühlingslicht
über die Schulter geworfen
das Staunen.

Unter Heimlichblicken,
vor dem Sammelsurium
unserer gekneteten
Wortakrobatik.

Aus illusionsmatter
Buchstabenjonglage
an schwarz – weiß Wortgebinden
Stilblüten pfücken.

Bespasste Satzklaubereien
unverpackt – doch ernsthaft
Auflagedicht
wieder neu eingewickelt.

© Chr.v.M.

Tages splitter

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe