Die Quervernunft

.

Die Quervernunft.

D ie Quervernunft der Leidenschaften
bricht sich langsam in mir Bahn –
das stille Flügelschlagen des Windes
schiebt lautlos unserer Liebe Kahn-

Treibend auf dem Strom des Lebens –
vorbei an fremden Ufern –
suchen wir Glückseligkeit
nur allzu oft vergebens.

Wenn dann die Hoffnung sich erfüllt –
nur für einen Hauch und Husch –
ist meine Sehnsucht schon gestillt
mit einem ewiglangen Kuß.

©ee

Foto wieder bei https://pixabay.com/de/

merci

.

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe