Alles hat seine Zeit …

.

Alles hat seine Zeit …

A lles hat seine Zeit –
so steht es geschrieben.
Alles hat seine Zeit –
der Satz wird von der Zeit
durch die Zeit getrieben.

Von Anbeginn,
vom ersten Schrei
hat alles seinen Sinn –
ist Bestimmung stets dabei.

Wolkenreich verhang’ne Tage,
nebelschwer befrachtet Land –
zöger‘ nicht, stell keine Frage,
selbst wenn Du stehst
an Abgrunds Rand.

Du zwingest alle Felsenschründe,
querest jeden wilden Bach.
Fliegst leicht wohl über tiefe Gründe –
wenn Schrecken naht
dann sing und lach.

Und wenn die Zeit der Offenbarung
gekommen ist
lass‘ es gescheh’n –
denn es ist Deiner Seele Nahrung,
und alle, alle dürfen ’s seh’n.

© ee

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: