Der Himmel der Barmherzigkeit . . .

.

Der Himmel der Barmherzigkeit . . .

 

Wo ist dein Freund – wie nennst du ihn

dein Tröster auf vier Beinen

egal auch wie die Sterne zieh’n

und wie die Sonn‘ wird scheinen

 

Refrain

Der Himmel der Barmherzigkeit

er schützt die armen Seelen

im Himmel der Barmherzigkeit

wird keiner euch mehr quälen

 

Stets hält dein Hund die Treue dir

geht für dich durch Wände

verlangt doch einzig nur dafür

zwei liebevolle Hände

Refrain

Die feuchte Zunge tröstet dich

sein Fell gibt dir die Wärme

wenn es dir geht fürchterlich

der Hunger quält die Därme

Refrain

Ob Winters unter kalten Brücken

ob Sommers in den Auen

wird er nie zur Seite rücken

wird dir stets ins Leben schauen

Refrain

Er geht mit dir die langen Strassen

ob steinig oder rosenrot

nie wird er dich je verlassen

es sei – ihn holt Gevatter Tod

Refrain

©ee

.

Lied Texte

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: