im zärtlich Hauch…

.

im zärtlich Hauch…

E in leichtes Flügelschlagen des Windes
ist nur zu hör’n im nächtlich Blau
es klingt wie Weinen eines Kindes
oder süchtig Sehnen einer Frau
berührt ganz zärtlich die Gemüter
erweckt ein Hoffen auf die Liebe
ersehnt sich Gott als den Behüter
und Schöpfer aller menschlich’ Triebe

© ee

.

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe