Windspalter auf Stoppelfeldern.

August 049

.

Windspalter auf Stoppelfeldern.

W indspalter, Donner und Blitze
Wolkenfelder grau und Hitze.
Drückend kriecht der Strom durch Rohre
Grillen zirpen laut im Chore.

Durch den Tag dringt laut das Summen.

Traktoren die nicht verstummen
Schweißgebadet, Sorgenfalten
Wettergott der hier verwaltet
Was geerntet und was nicht.

Auf dem Abend leis` das Kommen.

Doch geschafft und doch gewonnen
Speicher die sich prall nun füllen
Gottglaube und fester Willen
Regennass nur Strassenrillen.

In der Nacht dann aufgewacht.

Leise surren die Rotoren.
Sternenklar bis in den Morgen
Wettertage, Wechselspiele,
morgens grüßt die erste Biene.

Tage wie ich sie so liebe.

© Chr.v.M.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: