Danke.

I ch liebe den wind,
der durch die blätter saust
und das glitzern des wassers,
das über felsen braust.

ich liebe die stille,
die dem lied der flammen lauscht
und die kraft der erde ,
die mir die sinne berauscht.

mein ganzes sein jubelt dank,
mal leise, mal laut,
dem schöpfergeist,
der mir dies alles hat anvertraut !

© Chr.v.M.

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe