tagesflattern.

tagesflattern.

d en kuss uns weiß die wolken setzt
die röschen sacht mit tau benetzt.

in allen facetten das grün in den bäumen
auf rindenrau liegen manche träume.

dann pulsiert das leben,
tagfalter schweben.

nun dreht die strassenbahn neue runden
werden aus grauen gestalten –  kunden

und einen *guten morgen*
aus aller munden

in diesen tag, der hier
so ruhig begonnen hat.

© Chr.v.M.

https://christinvonmargenburg.blog/tagtaglich-neues/

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe