Ab und zu . . .

Ab und zu . . .

W eiß nicht um die Weiten, weiß nicht um das Ziel,
ich wehe nur so durch das Leben.
Ist es ein kämpfen – ist es ein Spiel –
oder ist es ein vergebenes streben?

Mal hier eine Wolke, auf die man sich setzt –
und sei es auch bloß für Stunden,
dann wieder ist das Gewebe zerfetzt –
schon ist man im Abgrund verschwunden.

Doch irgendwann fliegt man himmelweit –
von Schmetterlingen getragen,
man ist zu jedem Sturzflug bereit –
vergißt dann vor Glück oft das fragen
.

© ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe