Der Ausbruch . . .

Der Ausbruch . . .

D ie kleinen Wellen der Gefühle
kribbeln mir durch Sinn und Bauch
mein Herz sitzt plötzlich zwischen Stühle
im Kopfe nur noch schwarzer Rauch

Frag’ was ist mit mir geschehen
ich weiß es nicht – bin ahnungslos
die Erd’ scheint sich um mich zu drehen
ich sitz’ auf einem winzig’ Floß

Vor meinen Augen zucken Blitze
erhellen mir Momente nur
ich hoff’ – es macht nur jemand Witze
und fährt mit mir ‘ne Höllentour

Abrupt jedoch muß ich erkennen
es ist die Welt – sie spielt verrückt
und könnt’ euch tausend Wesen nennen
die dieses Spiel auch noch entzückt

Dies Spiel auf messerscharfen Graten
so zwischen tot und himmelhoch
knietief in den Nöten waten
der Menschheit die man schlicht betrog
.

©ee

Bild von yamabon auf Pixabay

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe