Tagschön.

Hinter morgendicken Wolkenbergen
liegt das Land das Tagschön heißt –
die Wolken seinen Glanz verbergen,
weil er sonst in die Augen gleißt.

Wenn die Berge du erklommen –
oft mühsam aus der Nächte Tiefen,
dann fühle Dich wie angekommen
am Ziel, zu dem Dich Mächte riefen.

Dann geniess’ der Höhe Klarheit,
lass’ Deiner Seele Blicke schweifen.
Nur so erkennst Du Weltens Wahrheit,
kannst Unbegreifliches begreifen,

was Dir sonst in den Niederungen
als Stolperstein’ im Wege lag –
mit dem verzweifelt Du gerungen,
oft zwischen Morgens Tau und Tag’

©ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe