Erinnerungssuche am Geniusstrand …

Erinnerungssuche am Geniusstrand …

Ich suchte der Kinderzeit fröhliche Spuren –
der Jugendzeit Zeichen von zärtlichem Tun,
wenn wir der Liebe Geheimnis erfuhren
und konnten vor Herzklopfen nachts nicht mehr ruh
’n.

Ich suchte das freie, das herrliche Leben
auf den Wiesen zwischen Deichen und Meer –
wollt’ meiner Erinnerung Nachhilfe geben,
doch wo ich auch schaute – das Schauen blieb leer.

Vergitterte Strände –
die Deiche gekrönt mit Drahtverhau,
mit Kameras gesicherte Stahlbetonwände
und nichts zu sehen von Sand und Meerbl
au.

Ich hab’ mich gefragt wo bist du geblieben –
du friedliches Land am friesischen Watt,
von dem wir in unseren Ferien schrieben,
dass außer der Sprache auch die Fische ganz platt.

©ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe