Mondscheingärten.

Photo by Vincent M.A. Janssen on Pexels.com

P lätschernde mondscheingärten
über sternen bestickter nacht
hängt aufgebläht
der mandarinenmond überreif
zwischen mondscheingärten.

im dunst der dunkelheit
ein schweben
flüsternde stimmen
luftleicht getragen
über tanzende kanalwellen .

ein celloton
dort im vibrierend
geballt in rosa schaumkronen
ertastetes
zwischen gefiltertem laternenlicht.

hier ist mir
wie engelsingen
körperloser stimmen

Dein zeh wippt nackt den takt.

© Chr.v.M.

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe