das LÄCHELN

Als das Lächeln
auf der Stunde saß
und der Morgen gähnend nickte
hauchte der Tag seinen Atem
unter rotbunte Blätter
und lies sie schweben .

Über nebelsanfte Hügel
läuten mir Sonntagsglocken.
Zittrig dürre Baumfinger
weisen auf das Lachen der Kinder
unter der Kastanie

und hier

klebt der Herbst
an meinem Fenster
.

© Chr.v.M.

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe