Ein Stück Seele am Kirchplatz . . .

Ein Stück Seele am Kirchplatz .

Wenn man sich den jeverschen Kirchplatz als Bummelziel auserkoren hat – zum kaufen oder einfach so zum gucken – kommt man einfach nicht an einem kleinen Schaufenster vorbei. Selbst Rückwärtsläufer werden magisch von diesem Viereck angezogen. Was haben diese acht Quadratmeter verglaster Hausfront, was andere in der Reihe nicht haben? Wenn man denn davorsteht, sieht man es – ein Schritt in den „Laden“ hinein und man fühlt es – in der Werkstatt von Sina Christine Jostes bekommen Seelen ein Gesicht.

Entweder ein neues – oder ihr altes zurück. Unter den Händen der kunsthandwerklichen Buchbinderin mit den ostfriesischen Wurzeln und dem unnachahmlichen Schweizer Dialekt entstehen Dinge, die das Gesicht derjenigen Menschen widerspiegeln, die sie in Auftrag gegeben haben. Doch nicht nur das – sie macht auch Gedanken und Gefühle längst dahingegangener Schreiber oder Schreiberinnen wieder gegenwärtig –

mögen sie auf ihrem Weg durch die Zeit auch noch so sehr gelitten haben. Restaurierung kostbarer Buchedelsteine ist ihr Spezialgebiet –

sie vorzeigewürdig neu einzukleiden ist ihr stetes Bemühen. Sina Christine Jostes – ein weiblicher Christian Dior der Buchbindekunst

hat mal ein begeisterter französischer Kunde gesagt, als er eine vorher völlig zerfledderte Bibel – ein Erbstück seiner Urahnen – von ihr zurückbekam.

Einzig die Unnahbarkeit großer Geister sucht man bei ihr vergebens –

wann und wo auch immer – Sina Christine Jostes hat für jeden ein offenes Ohr.©ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe