Des Morgens Worte ….

Des Morgens Worte ….

Des Morgens Worte wehen leise
durch den Rest der Nacht dahin –
klingen wie altbekannte Weise,
wecken Erinnern tief im Sinn.

Erinnern an verträumte Auen –
Erinnern an sanftplätschernd’ Quell’ –
dass kann Mensch schon nicht mehr schauen,
selbst tiefe Nacht ist leuchtendgrell.

Des Morgens Flüstern macht uns hoffen,
dass Mensch besinnt sich der Natur –
nur so ist Zukunft für uns offen
und tilgt der Menschen schlechte Spur.

© ee

Über https://christinvonmargenburg.wordpress.com/https://christinvonmargenburg.wordpress.com/"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe