Im Alter.

Im Alter.

Wenn du mit schweren
langsamen schritte zu mir kommst
dein rücken tief gebeugt
und angelehnt dann an den meinen

wenn deine faltigweichen hände
meine eingegefallenen wangen streicheln
deine junggebliebenen graublauen augen
lächelnd auf mir ruhen

wenn dein kopf
in meinem schoß

liegt
ich über dich geneigt –

die silberlocken deine
geheimratsecken verdecken

du mir geschichten erzählst
leise von früheren zeiten

wenn erinnerungen in uns klingen
deine seele die meine küßt
unsere tiefe liebe mein DU
leuchtet uns dann am himmel

zwischen den sternen.

© Chr.v.M.