Gute Nacht.

Gute Nacht.

Gute Nacht

Schlaf gut und mach die Augen zu.

Sandmännchen zieht schon an die Schuh,
sattelt sein Pferd in aller Ruh,
nimmt Silbersand ganz leise – leise
und macht sich zu dir auf die Reise.

Bald tritt er an dein Bett sodann,
streut Silberkörnchen fein.
Er sieht dich lange lächelnd an –
schlaf nur – nun schlaf schon ein.

Bis morgen dich die Sonne weckt,
der Bäcker seine Brötchen bäckt.
Freund Igel hat sich längst versteckt,
die Vögel zwitschern schon im Strauch,

und ich – ich freu mich auch.

©Gertrud E.

Gertrud Everding
das besondere Gedicht