Ballgeflüster, Kriegsgelüster …

Ballgeflüster, Kriegsgelüster …

Der König sagt’s der Dame,
der Springer trägt’s zum Turm –
der wiederum sagt es dem Läufer,
als schlechter Dinger Gutverkäufer.

Verschwiegen wird’s dem Bauern,
als großen Spieles kleiner Wurm.
es sei kein Platz für Trauer
und kein’s Mitleid Inanspruchnahme.

Das Volk – es solle jubeln
wenn es die Söhn‘ verliert,
in der Kämpfe Trubeln,
weil Krieg nur Held‘ gebiert.

So schiebt man in Kanzleien –
im sündig‘ Reichsberlin –
des Volkes Totgedeihen
in falscher Freunde Sinn.

Wo bleibt der Mütter Klagen
gegen selbstgerecht Regierer Ruh’n –
schweigt es, weil in diesen Tagen
selbst Frauen diesen Frevel tun?

©ee

ewaldeden

3 Gedanken zu “Ballgeflüster, Kriegsgelüster …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.