Mit Pinsel und Palette.

Mit Pinsel und Palette

Voll scheint die Sonne mir ins Fenster.
Schau nur, wie hell die Farben strahlen.

Was auch geschieht, nun muss ich malen.
Weicht Ihr Gespenster!

Rasch fliegt der Pinsel übers Leinen,
Drängt dieses Bild in mir zum Werden.
Nichts Schönes für mich auf Erden
Als dieses Eine.

Smaragd, Karmin, im Rausch der Farben,
Azurn wölbt sich der Himmel drüber.
O schöne Kunst, nichts will ich lieber

Als deine Gaben.

Mein Auge schwelgt im Farbfinale,
Die Welt ist voller Wunder heute!
Ich sing vor übergroßer Freude
Und male, male.

Gertrud Everding – 1997
©Gertrud E.

Ein Gedanke zu “Mit Pinsel und Palette.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.