Im Morgenlicht

Im Morgenlicht

Nichts kann uns schaden,
was auch geschieht,
wenn dunkler Wolken Schwaden
auch über die Welt hinzieht.

Ist doch die Sonne
der Sieger zuletzt
wenn sie mit Wonne
ins Staunen uns setzt.

Dann ringt ein Lied sich
aus banger Brust.
Hab’s schließlich endlich
immer gewusst.

Grauen und Schrecken
sind’s Ende nicht.
Lieb‘ will uns decken
mit strahlendem Licht.

Gertrud Everding
©Gertrud E.

Ein Gedanke zu “Im Morgenlicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.