fern der Heimat.

Photo by Katie Godowski on Pexels.com

wir wurden aus dem paradies vertrieben
wir flüchteten die erde nur
sie ist uns noch verblieben
zum teilen mit verstand, mit menschlichkeit
nicht jeder ist dazu bereit
wir hätten alle bleiben wollen
wär friede in unser land gekommen

die sorge überlaufen werden
die angst vor neuen flüchtlingsherden.
was sollen denn die mütter sagen
wenn kinder kommen mit den fragen
wo gottes bruder sei
und warum mama sind wir frei?
erstarrt in furcht die herzen vieler

denkt dran, es sind schwestern und brüder
sie hatten alle bleiben wollen
der krieg ließ die lawinen rollen
der heimat fern durch angst und schrecken
suchen sie frieden, endlich ruhe
so fern von zuhause, auch decken und schuhe
verständnis, hilfe, auch offene arme

ein nebeneinander und anteilnahme.

© Chr.v.M.