Frühling

Eines abends trug der Wind
den Frühling an das offen Fenster
leise hatte sich der Tag
mit Blütendüfte gefüllt
sacht noch und vorsichtig
in Farben gehüllt,
das der Mond sich verneigte
und voll vor Verlangen
sich schmal vornüber beugte
seitdem hängt am Sichelmond
die Ewige Wiederkehr sichtbar
uns Menschen
zwischen dem Sternenlicht.

© Chr.v.M

2 Gedanken zu “Frühling

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.