Männer und Frauen

Männer und Frauen

Was wären Männer ohne Frauen?
Sie wüssten nichts von süßer Liebeslist.
Sie hätten auf der Straße nichts zum Schauen,
würden nie denken: Kiek, wie hübsch die Kleene is!

Sähen nur Autos und Maschinen,
fachsimpelten und fühlten sich sehr stark.
Es machte niemand schöne Augen ihnen.
Das ganze Leben wäre doch nur Quark.

Das Dasein ohne Männer wär’ für Frauen
nichts anderes als öd und blöd und fad.
Wer sollte schon nach IHREN Beinen schauen
und pfeifen bis SIE lächelt? – Wär’ doch schad’!

Ach, wenn da keine Männer wären,
lief alles in der Welt verkehrt.
Wenn eins das andre hält in Ehren,
dann ist das Leben lebenswert.

Wer schafft mit Kraft für die Familie?
Wer ist mit Stolz der Herr im Haus?
Pflanzt SIE für IHN ganz zärtlich Petersilie,
ER macht IHR Apfelbäume draus.

Wenn beide voller Eifer schaffen,
dann schlägt das Herz im gleichen Takt.
Wozu nur gieren, hassen, raffen?
Hey, liebt Euch Leute! Das ist Fakt.

Gertrud Everding
©Gertrud E.

Ein Gedanke zu “Männer und Frauen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.