Im Winde treiben …

Im Winde treiben …

Wie gern würd ich bei Dir verweilen
am Wochenend die ganze Zeit.
Lass unsere Gedanken eilen,
und schweifen in die Ferne weit.

An Deiner Seite möcht ich ruhen,
möcht hören Deiner Stimme Klang,
befreit von Lasten, Sorgen, engen Schuhen.
Du weißt, die Zeit wird mir mit Dir nicht lang.

Lass uns dies Wochenende beieinander bleiben,
was ist schon Zeit, sie zieht wie Rauch dahin.
Mit Dir möcht ich so gern im lauen Winde treiben.
dann weißt Du, dass ich glücklich bin.

Gertrud Everding
©Gertrud E.

Ein Gedanke zu “Im Winde treiben …

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.