unterm Dachgebälk.

G urrende Tauben
und Grossmutters Schatzkiste
unterm Dachgebälk.

© Chr.v.M.

Fotos auf https://pixabay.com/de/

Gedanken

Gedanken

gedanken die in mich fallen
sich ausbreiten und vermehren.

vielfältige gedanken die sich stapeln,
durch den kopf wirbeln, erfaßt werden wollen

stürzend in vergessenheit geraten,
wieder ausgegraben werden, gedanken

schwer und leicht, mehrfaltig wie ein fächer
schwingend oder träge, gedanken

die sich auf die seele legen, flattern
und fliegen,traurig, lustig, wütend

nachdenklich, verwirrt und klar,
leise,zärtlich, träumend, gedanken

kunterbunt verschluckt und glücklich
gedanken für mich zum aufschreiben

gedanken wie erinnern und anklopfen
und nicht vergessen werden.

© Chr.v.M.

zur fünften Jahreszeit…

zur fünften Jahreszeit…

Es war die fünfte Jahreszeit
wir Narren hielten uns bereit
um lustig durch die Stadt zu jagen
und Masken dann zur Schau zu tragen.

Im Hexentanz der Fröhlichkeit
begrüßten wir die Frühlingszeit
es wurd` nach altem Brauch und Sitte,
Jeder genommen auf die Schippe.

In Büttenreden Worte schwingen
wir durften tanzen, lachen, singen
Karbatschen knallten, an Rätschen drehen
dem Winter dann eine Nase drehen.

Das Jahr wurd` fröhlich angenommen
wie schnell ist alles doch verronnen.
Am End der Fasnacht man glaubt es kaum
da löste sich alles auf in Schaum.

© Chr.v.M.

Bild von Susanne Jutzeler, suju-foto auf Pixabay

Der 25. Dezember …

Der 25. Dezember …

Weihnachtsmorgen – ungewohnte Stille
als wenn die Welt geendet hat
als wenn des Heiligabends Fülle
der Menschen Hast ein Ende tat

Frostig kalte Lüfte wehen
geschwängert von des Nebels Dunst
kahle Bäume sind zu sehen
reifverziert durch Schöpfers Kunst

Ein singend Ton in sanften Wellen
vom Kirchturm auf die Häuser fällt
der liebe Gott er lässt bestellen
ist Weihnacht heut auf dieser Welt

© ee

Bild von StockSnap auf Pixabay thanks

Chr.v.M.

Lebensfenster.

Hinter dem Klinikweiß
strahlen die Augen der Kranken vor Freude.
Das Glück ist beschäftigt in der Weihnachtszeit.

© Chr.v.M.