Spot an.

wenn die glühbirne in die fassung passt
und mir ein licht aufgeht,

möchte ich sichtbar
die löcher zwischen den worten stopfen

den ungesagten, den ungeschriebenen
um klarheiten zu schaffen

wenn die glühbirne in die fassung passt
solltest du den schalter suchen.

© Chr.v.M.

Die Zeit in der Zeit . . .

Die Zeit in der Zeit . . .

Die Zeit in der Zeit ist wie der Sand an den Stränden
jedes Körnchen davon sind Sekunden im Fluß
hast Millionen davon in den Händen
jedes einzelne ist wie des Lebens Kuß

Die Zeit in der Zeit ist wie das Wasser im Meere
jeder Tropfen davon eine Träne im Herz
Millionen davon ein jeder begehre
jeder einzelne ist wie des Lebens Schmerz

Die Zeit in der Zeit ist wie die Luft in den Lüften
jeder Atem davon ein Stück Liebe von dir
Millionen davon schweben über den Klüften
jeder einzelne bringt dich näher zu mir

Die Zeit in der Zeit ist wie Gluten im Feuer
jede Flamme davon ein Stück Sehnen vermehrt
Millionen davon sind dir allein teuer
jede einzelne ein Stück Leben verzehrt

Die Zeit in der Zeit ist wie Tod oder Leben
jedes davon ist in uns vereint
Millionen davon sind uns gegeben
Millionen davon haben wir beweint

Die Zeit in der Zeit ist wie suchen und finden
jeder Weg dahin ist Einsamkeit
das Ziel ist, mit jemand sich zu verbinden
der zu gemeinsamen Leben bereit.

©ee

Rhythmusgespeichert.

Photo by Pixabay on Pexels.com

Rhythmusgespeichert.

Immer noch da.
Hüpfende Rhythmen
aus der Zeit gefallen.
Tonsetzer im Konzert mein Fingertrommeln.

Woher das Zeitloses
in tiefen Tönen
geschraubt in die Stille ?
Drehe das Radio dunkler.

Nachhall im geschwängerten Cellobauch.
Hinter geliehenen Ohren
im Kopf die Tonwindungen
immer noch Herzoffen dein Ich

zwischen Klangerlebten.

© Chr.v.M.

Guten Morgen .

D urch‘s rüschelnde Reit
des werdenden Tages
eilet mein Sehnen zu Dir …

das Werden es tänzelt,
es flüstert mir ‚ Wag es‘
und leg Dich fürs Leben

voll ins Geschirr …

es reicht uns die Hände –
ergreifen wir sie
fallende Wände werd‘n zur Melodie

frei sind die Wege –

von Blumen gesäumt
über Abgründ‘ führ‘n Stege
und zeigen das Leben

wie wie wir es erträumt …

©ee

wächter meiner liebe

wächter meiner liebe

winke mich wach
ziehe mich in inkys tiefen
schwingende assoziation unserer psyche

ich lagere die mysterie ein
atemlos tonlos in mitternachtsmeilen
und fliege, fliege mit unserer samtdecke

jage den monschein und tauche zurück
in den schatten der nachtdämmerung
dein flüstern auf meiner haut

schreit nach liebe.

© Chr.v.M.