Zeitenwende

Sind wir bereits in einer Zeitenwende?
Werden wir des Lebens überhaupt noch froh?
Hat der Menschheit Sein vielleicht bereits ein Ende –
denn sterben müssen Menschen sowieso.

Betrachtet man ums Impfen das Lamento,
dann kann Verstand doch nur noch irregeh‘n –
es scheint, als wär‘n am Ende nur noch jene froh,
deren Habenkonten sprunghaft in die Höhe geh‘n.

Der Menschen Welt entledigt flugs sich der Verpflichtung
die zugeteilt ihr von der Zeit Beginn
den von uns gehenden zu weisen ihre Richtung
und abzulegen das Denken an Gewinn …

©ee

ewaldeden2021-02-21

protect yourself…

protect yourself…

Halten wir das Feuer an
die Angst sie hält die Herzen warm
und die Natur erstrahlt in Weiß
und in den Augen brennt es heiß

Um still den Schrecken zu bedecken
als würde Alles sie verstecken
Nachrichten laut in diesen Tagen
sie sagen, wir klagen,


erstarrt im wagen.

Weinend begreifen wir
erschrocken
im Glasgarten.

© Chr.v.M.

Nur ein bedenkenloses Spiel …?

Eden meint …

Eden meinte bis heute, dass er sich mit seiner Meinung aus dem Geschehen um die Corona-Pandemie die aktuell unser Land und seine Wirtschaft in Stücke zerschlägt und das Miteinander in der Gesellschaft zerbricht, raushalten solle, weil er dem Abgang von den Brettern der Bühne des Lebens, die vielen ja die Welt bedeuten, bereits näher ist als sein Erscheinen auf besagter Bühne von ihm entfernt ist.

Das hat Eden bis heute zumindest gemeint.

Doch nun bereitet mir das, was da aus den Kulissen der Weltbühne nach vorn in das grelle Licht der Öffentlichkeit stolpert und immer weiter vorgeschoben wird, doch einiges an Magenbeschwerden.

Über diese Art von Unbehagen klagt zur Stunde fast Jedereiner in meinem Alter [oder auch älter] der ebenso wie ich bereits auf seinem Lebensweg eine Stück weiter hin ist, die schämen sich wegen ihrer Lebensjahre reinweg vor sich selber, weil sie sich als ein Stein im Wege der Nachwachsenden fühlen. Und DAS ist zum größten Teil darin verwurzelt weil die Großkopferten aus Politik und Gesellschaft ihnen (den Nachgewachsenen) ständig und ohn Unterlaß einblasen, dass sie in der gegenwärtigen Corona-Situation nur mit angezogener Handbremse durch die Tage brettern dürften.

Bei Vollgasfahrten würden ansonsten die Älteren Mitglieder der Gemeinschaft von der Ladefläche stürzen und mit großer Wahrscheinlichkeit dem Tode anheimfallen.

So eine Misere aber auch, dass man als jüngerer Erdenbürger der Älteren wegen nicht einmal mehr ein wenig Spaß haben darf.

Und das nur weil dieses Virus die älteren Mitbürger leichter beim Hinter zu fassen bekommen könne.

Diese Argumentation ist doch wohl ein verdammt ungewichtiger Zustand, da diese ursprünglich aus Rot-China in die Welt entlassene Seuche, wesentlich jüngere Menschen genauso behende in Coronas Fängen verheddern kann – wenn auch mit ein wenig weniger „Endgültigkeit“ der daraus resultierenden Folgen.

Davon hört und liest man, wenn überhaupt, nur sehr „gedünnt“ aus den Expertenreihen der Schlauschnacker aller Feldpost-Nummern.

Sieh – und eben darum mußte Eden spontan doch noch etwas dazu meinen.©ee

ewaldeden2020-04-05

Fotos auf https://pixabay.com/de/