Schlagwort: Zeit-Wellen

nicht zu erfassen.

windgefüttert der atem des herbstes schub bereit für alle ängste wo sind die verträumten kosewörter für heimat geblieben schimpftiraden zwischen fallengelassenenen hoffnungen vor empfindlichem mißverstehen nicht zu erfassen diese not hier, dieses elend ihre und unsere traurigkeit und bis der schnee auf die felder…

nicht zu erfassen.

w indgefüttert der atem des lebens schub bereit für alle ängste wo sind die verträumten kosewörter für heimat geblieben schimpftiraden zwischen fallengelassenen hoffnungen vor empfindlichem mißverstehen nicht zu erfassen diese not, diese armut, dieses elend ihre und unsere traurigkeit und bis der schnee auf…

Das Kreuz mit dem Kreuz

. „Heisser Wüstensand ….“ Das Kreuz mit dem Kreuz   Heinz hatte bannig Glück in seinem Leben mit dem Glück Leben. Von seinem ersten Schrei bis laufen und komodig reden können war die Welt um ihn herum noch reichlich schräg und dunkel. Die Inflation…

Feldweggedichte

. Feldweggedichte s chlaftrunken in das Schweigen hineingewachsen und Schwermut in die Herzwand gemeißelt. Nun sammlen wir im Weidekorb aus Wörtern Sehnsuchtssätze und benenne sie neu. © Chr.v.M. . .

Die Zeitumstellung …

. Die Zeitumstellung … D ie Zeit wird hin- und hergeschoben, gleich ob sie glatt oder zerknittert – dabei wird Zeit mit Zeit verwoben, als wenn Glück in Unglück schlittert. Nun fragt sich Geist, was das bloß soll – fragt wer dabei wohl provitiert,…

Blutiger Wind . . .

Blutiger Wind . . . Blutiger Wind weht über die Welt – netzt rötlich die Gaben der Schöpfung, Gotteskinder bezahlen viel Geld – fürs Betrachten der Vernichtung. Man spürt den eisigen Atem – mit Flammen geschwängert, ganz heiß, man kann es gar nicht erwarten…

Endzeitstimmung.

  . Endzeitstimmung. Wir haben in den Tränen unserer Götter gebadet erspürten die Sehnsucht die in die Tiefe drangt und sich ausbreitete mit blauen Winden berauschten sie unsere verzweifelten Träume dort auf der Brücke toter Stunden . standunsicher . suchen wir noch immer die…