Lichtblicke.

kleine Lebensweisheiten

von Ewald Eden und Christin v. Margenburg

Eine gute Anwandlung sühnt tausend schlechte Gedanken.

© ee

Menschen mit Worten zu fesseln, ist die schmerzloseste Art sie an sich zu binden –

Menschen mit Worten zu geißeln – ist sie verletzen ohne sie zu berühren

© ee

Sehen mit den Augen des anderen.

© ee

Wunden die das Leben schlägt baden wir in heißen Tränen aus
die unsere Seele nicht vergießen kann.

© ee

Bild von klimkin auf Pixabay

Laß’ deine Träume
nie links liegen –

auch wenn sie noch so stachlig sind.

© ee

Zuhören können – als wenn man dem eigenen Denken lauscht

©ee o7.o8.2019

Schweigen – daß der andere hört, woran man denkt.

©ee o6.o8.2019

Bild von Ulrike Leone auf Pixabay

Erzählen – daß man mit den Händen die Gedanken greifen kann.

©ee o5.o8.2019

Nach tausend Dingen sich richten
und keine Zeit tief durchzuatmen.

Doch sollte man nie so viel zu tun haben
das zum Nachdenken keine Zeit mehr bleibt.

Und immer soviel Zeit,
um Voraus zu denken.

© Chr.v.M. 04.08. 2019

Mit Worten Bilder malen, die mit den Ohren zu sehen sind.

©ee o3.o8.2019

Wenn jemand große Worte sagt,

dann schau ich immer zuerst wie lange Beine sie haben –

und auf welche Art  von Füßen sie stehen.

©ee o2.o8.2019

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: